Freitag, 30. September 2016

Zerstört, Karin Slaughter

Titel: Zerstört
Originaltitel: Beyond Reach
Autorin: Karin Slaughter
Verlag: Blanvalet
Seiten: 509
Genre: Thriller

Der Klappentext:

Eine Leiche in einem ausgebrannten Auto. Unter Mordverdacht: Lena Adams. Dann eine zweite Leiche. Mit Lenas Messer im Rücken. Chief Jeffrey Tolliver lässt alles stehen und liegen, um seiner besten, aber gefährlich labilen Mitarbeiterin zu Hilfe zu eilen. Dabei macht seine Frau Sara Linton gerade selbst die Hölle durch: Sie soll Schuld tragen am Tod eines jungen Patienten. Zusammen ermitteln Sara und Jeffrey in Lenas Heimatstadt Reese, wo Gewalt, Drogen und Lügen regieren. Und wo jeder, der sich einmischt, sein Leben riskiert...

Meine Meinung:

Mit Zerstört entführt Karin Slaughter uns aus der gewohnten Umgebung Grand County nach Reese, dem Heimatort von Lena. Direkt am Anfang wird klar, dass Lena in Schwierigkeiten steckt und da vermutlich nicht allzu einfach wieder rauskommen wird. Die Frage ist nur: wer ist daran Schuld? Und wie kommt sie da ungeschoren wieder raus? 
Genau diesen Fragen versuchen Sara und Jeffrey in Reese auf den Grund zu gehen und geraten dadurch das ein oder andere Mal in das Visier der bösen Jungs. Neben dem Geheimnis um Lenas Schwierigkeiten steht noch eine andere Sache im Mittlepunkt des Romans, Saras Kunstfehlerprozess, von dem sie immer wieder eingeholt wird. Erinnert ihr euch auch daran, dass Sara keine Kinder bekommen kann? Sie und Jeffrey versuchen nebenbei noch ein Kind zu adoptieren. 
Als wenn das nicht genug wäre, Lenas Herkunft wird langsam aber sicher auch immer fragwürdiger, lebt ihre Mutter doch noch? Wer hat ihre Zwillingsschwester Sybil damals wirklich angefahren? Ist Hank rückfällig geworden? 
Interessant ist, dass die Autorin mit der Zeit spielt, mal wissen wir erst was mit Lena geschieht, wie zum Beispiel direkt am Anfang, bevor wir mit der eigentlichen Geschichte bei Sara und Jeffrey starten, aber oft erfahren wir Lenas Teil der Geschichte erst später. Natürlich aber noch vor Sara und Jeffrey. Das macht den Thriller super spannend. 

Fazit: (SPOILER)

Also das Buch hat mir total gut gefallen, bis auf die letzten beiden Seiten. Die haben alles kaputt gemacht. Ich bin ein Mensch, der Happy Ends braucht und dieses Buch hat leider keins... 


Dienstag, 27. September 2016

Glamour Shopping Week Picks Herbst 2016

Hallo ihr Lieben! 
Mit dem Herbst kommt auch immer wieder die Frage nach neuen Herbstsachen auf, was möchte ich diesen Herbst und eventuell auch Winter tragen? Ich nehme immer die Glamour Shopping Week als Anlass mir da näher Gedanken drüber zu machen, denn mal im Ernst, wenn man dabei etwas sparen kann macht das Einkaufen doch noch viel mehr Spaß :D 

Bei H&M bin ich auf diesen Strickpulli aufmerksam geworden. Im Herbst bin ich ein absouter Strickfan, ich kann es eigentlich kaum erwarten mich in meine kuscheligen Pullover einzuhüllen und da können ruhig noch ein paar dazu kommen. Zum Beispiel dieser hier, ich versuche diesen Herbst ein paar hellere Farben in meinen Schrank zu bekommen und ich glaube das hier ist ein ganz guter Anfang. 

Dinge, die mir noch fehlen: eine hübsche Bomberjacke. Leider hab ich noch gar keine, irgendwie haben mir die meisten dann entweder doch nicht gefallen, oder wenn sie mir gefallen haben waren sie unbeschreiblich teuer. Bei About You bin ich jetzt beim Stöbern auf diese hier gestoßen und zumindest auf dem Bildschirm gefällt sie mir sehr gut. 

Die Bluse ist mir bei sOliver irgendwie ins Auge gesprungen, schön auffällig und irgendwie etwas Besonderes. Immerhin ist sie aus Cord, einem Stoff, den ich früher mal abgrundtief gehasst habe. Allerdings gefällt er mir mittlerweile wieder ganz gut und in Form von einer Bluse hört es sich auf jeden Fall erstmal interessant an, was meint ihr? 

Dass ich Fan von weiten Sweatpullis bin wisst ihr ja vermutlich mittlerweile, bei Pull&Bear hab ich einen hübschen gestreiften gefunden. Ich finde solche Pullis sehen super lässig aus, durch den weiten Schnitt hat man das Gefühl irgendwie leichter zu sein, als mit so eng geschnittenen Pullis und genau das brauche ich manchmal in der kalten Jahreszeit. Es ist zwar schön kuschelig warm unter dem Pulli, aber man fühlt sich trotzdem nicht so eingepackt und vor allem eingeengt. Für mich die Jogginghose unter den Pullis. 

Ehm ja, mich hat der Tülltrend ergriffen. Schon früher fand ich Tüll interessant, obwohl ich nie da typische rosa Kleidchenmädchen war. Ich bin dann doch lieber in Jeans und T-shirt rumgelaufen, damit ließ sich besser Fußball spielen... Aber Tüll fand ich immer cool und deswegen finde ich es so verdammt super, dass man das jetzt ohne doof angeguckt zu werden tragen kann! Ok, vermutlich wird man schon doof angeguckt, aber was solls :D 
Den richtigen Tüllrock zu finden ist allerdings trotzdem gar nicht mal so einfach, ich versuchs erstmal mit diesem von Asos. 

Weitere Picks findet ihr auf Pinterest, habt ihr schon angefangen zu stöbern? 



Mittwoch, 21. September 2016

[Beauty] Essence Update


Hallo ihr Lieben :) 

Heute geht`s um Kosmetik! Im Sommer bin ich ein totaler Fan des "nackt" Herumlaufens. Also im Gesicht! Schminke sieht man bei Wärme selten in meinem Gesicht, ich finde da stört sie nur und außerdem kann ich gar nicht auch nur ansatzweise braun werden, wenn ich mir mein Gesicht zukleister. 
Aber im Herbst greife ich dann doch mal ganz gerne in meine Schminkkiste und male mich ein bisschen an. Grade rechtzeitig bringt Essence seine neuen Produkte auf den Markt, die den Herbst auch in unsere Gesichter bringen soll. Das versuchen sie mit schönen dunklen Farben und ich finde farbtechnisch ist es ihnen schon ziemlich gut gelungen! 
Die Produktd wurddn mir kostenlos zum Testen zugesandt. 


Kommen wir aber erstmal zu den weniger farbigen Produkten aus meinem Probierpaket! Da wäre die Light Up Your Face Luminizer Palette 10 ready, set, glow! bestehend aus drei verschiedenen Highlightern. Links und rechts finde ich ziemlich alltagstauglich, sie geben dem Gesicht einen hübschen Schimmer, der allerdings nicht zu aufdringlich ist und noch recht natürlich wirkt. Der linke Highlighter ist dabei etwas dunkler als der rechte. In der Mitte findet sich ein Highlighter für besondere Anlässe, mit dem man meiner Meinung nach lieber vorsichtig umgehen sollte um nicht zu sehr zu glitzern. 
Der camouflage 2 in 1 Make-Up & Concealer 10 ivory beige ist mir doch ein bisschen zu krass, ich benutze meistens wenn ich Make-Up benutze eine BB-Creme und wenn schon draufsteht Make-Up und Concealer könnt ihr euch ja vorstellen, dass es ziemlich deckend ist. Mir ist das für mich persönlich zu viel, um leichte Augenringe zu kaschieren kann man es aber trotzdem gut benutzen, dann halt eher als reiner Concealer, aber das ist ja auch nicht schlimm.


Kommen wir zu den Augenprodukten! Und da begrüßen wir direkt mal meinen neuen Lieblingskajal! Kajal erinnerte mich immer an mein 14 jähriges Ich, das sich die Augen unbedingt mit schwarzem Kajal umranden musste. Genau deshalb hab ich mir jahrelang keinen neuen gekauft. Als der extreme lasting eye pencil 05 rockin`taupe in meinen Briefkasten flatterte war ich erst auch leicht skeptisch. Aber die Skeptik hat sich beim Ausprobieren definitiv gelegt! Mittlerweile bin ich absolut begeistert, der Kajal ist nicht zu dominant, lässt sich super leicht auftragen und hält bombenfest ohne zu verschmieren.


Neue Lippenprodukte passend für den Herrbst gibt es natürlich auch. Ganz besonders begeistert bin ich vom Lippengloss. Ja, eigentlich bin ich nicht so der Lippenglossfan. Eigentlich eher so gar nicht. Klebrig ist halt nicht so meins und so glänzend passt auch einfach nicht so zu mir, das bin nicht ich. 03 girl of today ist da anders, weder klebrig noch glänzend. Eine schöne, matte Ergänzung zu jedem Make Up. Der Beerenton gefällt mir auch total gut und ich mag auch das Auftragen, das sich total einfach gestaltet. Das Versprechen, das die Lippen nicht ausgetrocknet werden wird meiner Meinung nach auch eingehalten und die Haltbarkeit ist auch angemessen lang. Zwar muss man zwischendurch mal nachziehen, aber die Farbe hält sich doch recht lang auf den Lippen. 
Beim Lippenstift wird der Matttrend ebenfalls umgesetzt. Ich habe 02 perfect match zugeschickt bekommen.Die Farbe ist recht unauffällig und macht sich meiner Meinung nach schön auf den Lippen.


Die Nagellacke gefallen mir alle drei. Besonders begeistert bin ich vom nail thickener, wie auch immer das Prinzip funktionieren mag, aber meine Nägel splittern nicht mehr. Ob es nur daran liegt oder an besserer Ernährung, weniger Stress oder was auch immer. Keine Ahnung, aber meine Nägel können gerne so schön lang bleiben :D 
Die Farbe 83 pretty cool life finde ich für den Herbst auch total schön, ich stehe ja auf gedeckte Töne... Das ist übrigens mein erster Nagellack aus der the gel Kollektion von Essence und ich bin total zufrieden, er hält lange, lässt sich einfach auftragen,... Alles was man möchte :)
 Der complete care Lack ist auch ganz gut, er macht was er verspricht und ich benutze ihn gerne um Farben aufzufrischen oder einfach als Unterlack. 


Was haltet ihr von den neuen Herbstprodukten? Hattet ihr schon die Möglichkeit etwas auszuprobieren?

Mittwoch, 14. September 2016

[Outfit] Casuality



Als ich nach Düsseldorf gefahren bin war das Wetter irgendwie wechselhaft, nicht wirklich warm aber auch nicht wirklich kalt, irgendwie komisch. Während des Foodmarkets hat allerdings ununterbrochen die Sonne geschienen und ich war super glücklich über das doch eher leichte Outfit, für das ich mich am Morgen spontan entschieden hatte. 
Eigentlich ist es super einfach, eine Jeans, ein Tshirt, eine Tasche und ein Paar Schuhe. Aber für mich ist es mit das perfekte Outfit, es ist schnell, es ist bequem, es passt für viele Anlässe. Ich laufe gerne so ungestylt rum. Und ja, das als Blogger. Ich finde Bloggen muss nicht unbedingt mit den neusten Sachen zusammenhängen, auch altbewährte Jeans-T-shirt-Kombinationen können schön sein und gucke ich mir auch gerne auf anderen Blogs an. Es muss nicht immer etwas Besonderes sein. Manchmal ist weniger eben doch mehr. 



 Schuhe: [espadrij], Jeans: Weekday, Shirt: Primark, Tasche: Fritzi aus Preußen

Wie steht ihr dazu? Muss man als Blogger, zumindest in den social media, immer perfekt gestylt sein? Braucht man immer etwas unfassbar Besonders und modisches im Outfit? Oder kann Inspiration eben auch mal ganz normale Outfits enthalten, wie sie jeder andere eben auch tragen würde? 



Freitag, 9. September 2016

Gottlos, Karin Slaughter

Titel: Gottlos
Orinaltitel: Faithless
Autor: Karin Slaughter
Verlag: Blanvalet
Seiten: 542




Der Klappentext:

Ein grausamer Leichenfund schockiert die Gerichtsmedizinerin Sara Linton und Chief Jeffrey Tolliver: Ein junges Mädchen wurde lebendig begraben, ihr Tod muss unendlich qualvoll gewesen sien. Die Ermittlungen erweisen sich als überaus schwierig, denn Abigails Familie gehört zu einer streng isoliert lebenden Sekte. Bald taucht ein zweiter Sarg auf, an dessen Innenseite Jeffrey und Sara Kratzspuren finden. Ihnen wird klar, dass Abigail nicht das einzige Opfer des Killers gewesen ist. Als ein weiteres Mädchen verschwindet, beginnt ein mörderischer Wettlauf gegen die Zeit...

Meine Meinung:


Fazit:


Mittwoch, 7. September 2016

[Beauty] meine Haarbox


Vor etwas längerer Zeit erreichte mich meine Haarbox von Rossmann. Darin enthalten war ein komplettes Haarpflegeset von Glisskur! Bisher kannte ich Glisskur nur von den Haarkuren, die Oil Nutritive Serie noch gar nicht, aber jetzt hatte ich ordentlich Zeit sie zu testen! 


Enthalten waren Shampoo, Spülung, Kur, Kämmbarkeitsspray und ein Spitzenfluid. Eigentlich kann ich sagen, dass ich mit allen Produkten zufrieden war. Sie beschweren das Haar nicht und ich habe das gute Gefühl, dass meine Haare sich viel weicher anfühlen als sonst! Und mit viel weicher meine ich wirklich viel! 
Um das Haar nicht zu überpflegen benutze ich Spülung und Kur immer im Wechsel, da ich mir die Haare 3-4 Mal die Woche wasche also jeweils ein bis zwei Mal pro Woche. Das scheint auf jeden Fall auszureichen und ich muss mich nicht mehr allzu häufig mit verknoteten Haaren auseinandersetzen. 
Das Kämmbarkeitsspray ist wirklich gold wert, falls meine Haare nach dem Duschen doch noch zu verknotet sind sprühe ich es großzügig mit dem Spray ein und kann es viel leichter kämmen. 
Das Haarspitzenfluid ist in Ordnung, es lässt meine Spitzen ein bisschen weniger trocken aussehen, was natürlich super ist, es kommt jedoch nicht annähernd an mein Haaröl heran. 

Das war das erste Mal, dass ich die komplette Serie einer Shampooreihe hatte, sonst hab ich mir oftmals Shampoo und Kuren von verschiedenen Herstellern geholt, das was mich grade so angelacht hat, als ich in der Drogerie stand. Lohnt es sich? Ich glaube schon, immerhin ist mein Haar so weich wie nie zuvor, das soll schon was heißen! 
Allerdings probiere ich auch sehr gerne neue Sachen aus, deshalb werde ich vermutlich trotzdem immer mal wieder zu verschiedenen Dingen greifen. 
Wie steht ihr dazu? Habt ihr ein Lieblingsshampoo? Kauft ihr immer Shampoo, Spülung und Kur von der gleichen Serie oder mischt ihr wild durcheinander? 

Mittwoch, 31. August 2016

[Outfit] Ich und meine Weste Part 2


Hier kommt das zweite Outfit mit meiner weißen Weste, etwas anders gestylt als das letzte Outfit. Getragen hab ich es beim Fashionbloggercafé #shoedition diesen Sommer in Düsseldorf. Das Outfit ist etwas weniger Boho als das andere und zeigt, dass man meine weiße Gardine, wie meine Familie sie nennt, auch ganz normal stylen kann um ein schlichtes Outfit aufzupeppen. 




 Ganz ungewöhnlich für mich bei diesem Outfit: die knallroten Lippen. Wie ich euch ja schon erzählt habe gab es dort eine Make Up Artistin die uns geschminkt hat und für mich gabs rote Lippen. Ich muss schon sagen, dass es mir gefällt. Die Farbe steht mir, aber ist für den Alltag vielleicht doch ein wenig too much. Aber vielleicht gewöhne ich mich ja noch dran und trage von nun an öfter rot auf den Lippen, mal sehen. 




Eine weitere Neuerung: Ich hab Sandalen gefunden, Hallelujah! Es war nicht einfach und hat gefühlt Ewigkeiten gedauert, aber ich hab jetzt welche! Und ich bin zufrieden mit ihnen, sie passen, sind bequem und sehen gut aus, Jackpot :D 


Sandalen: Tamaris, Jeans: Weekday, Shirt: Tally Wejl, Weste: Primark, Tasche: Fritzi aus Preußen